Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Von ADM unterstützte Aktivitäten

Das Advanced Diagnostic Modul unterstützt Feldbus-Experten in allen Aspekten, die bisher als mühsam und langwierig betrachtet wurden oder spezielles Know-how erforderten. Softwaregestützte, automatisierte Arbeitsabläufe schaffen nun Abhilfe.


Vereinfachte Inbetriebnahme

Gerätetags liest das ADM automatisch aus und erspart damit dem Anwender die Doppelerfassung.
Gerätetags liest das ADM automatisch aus und erspart damit dem Anwender die Doppelerfassung.

Der Inbetriebnahmeassistent (Commissioning Wizard) analysiert jedes Segment nach der Installation bzw. nach einer Wartung. Er erstellt ein Abnahmeprotokoll, mit dessen Hilfe mögliche Installationsprobleme direkt aufgedeckt werden können. Außerdem führt dieser Assistent automatisch Messungen an den Segmenten durch, fasst diese in einem Initialbericht mit diesen Referenzwerten zusammen und fertigt eine umfassende Systemdokumentation an.

Es werden Grenzwerte für jedes Segment und jede Komponente vorgeschlagen, die wiederum im ADM abgespeichert werden. Zur Überprüfung der Kabel und Knoten sind nur wenige Mausklicks erforderlich, wodurch der Zeitaufwand für die Systemüberprüfung (Check-out) um mehr als 80% reduziert werden kann.


Echtzeitüberwachung ermöglicht gezielte Aktionen

Segmentüberwachung: Die farbliche Kennzeichnung hilft, die Daten leicht zu erkennen, zu bewerten und die Feldbusphysik transparent zu machen.
Segmentüberwachung: Die farbliche Kennzeichnung hilft, die Daten leicht zu erkennen, zu bewerten und die Feldbusphysik transparent zu machen.

Das Expertensystem vergleicht kontinuierlich die Referenzwerte des Initialberichtes mit den tatsächlichen Werten. Sammelalarme können über den Bus oder per Relaiskontakt übermittelt werden. In der Alarmliste wird eine Alarmhistorie mit Zeitstempeln angezeigt. Das Expertensystem weist den Anwender auf mögliche Ursachen hin und zeigt Maßnahmen zur Fehlerbehebung in Klartext an.

Im ADM werden in regelmäßigen Abständen alle Werte aufgezeichnet. Diese sind für bis zu zwei Jahre in einer Historie verfügbar. Der Diagnostic Manager bietet verschiedene Analysefunktionen sowie Datenexport zum Wartungssystem und unterstützt somit proaktive Wartungsstrategien, um die Gesamtverfügbarkeit des Systems zu erhöhen und Wartungskosten zu verringern.


Fehlerdiagnose: detailliert, präzise und schnell

Das Expertensystem interpretiert die Messdaten und übersetzt diese in leicht verständliche Informationen.
Das Expertensystem interpretiert die Messdaten und übersetzt diese in leicht verständliche Informationen.

Über den Diagnostic Manager können Sie online auf das Advanced Diagnostic Modul zugreifen. Somit können Sie den Feldbus Physical Layer direkt von der Leitwarte aus in Echtzeit überwachen, aber auch die Fernanalyse durch einen externen Feldbus-Experten ist möglich.

Das ADM misst und meldet wichtige Netzwerkcharakteristiken, wie

  • Crosstalk/Rauschen,
  • Signaljitter
  • Resonanz

Das integrierte Oszilloskop zeigt Telegramm- und Adressdaten, Bits und Bytes zur Diagnose an.
Das integrierte Oszilloskop zeigt Telegramm- und Adressdaten, Bits und Bytes zur Diagnose an.

Zudem enthält es ein leistungsfähiges Feldbus-Oszilloskop für eine gründliche Analyse der Kommunikation im Netzwerk. Mit feldbusspezifischen Triggern können auch komplexe oder temporär auftretende Fehler verfolgt werden, die ansonsten kaum analysierbar wären.

Mit anderen Worten: Das ADM verbessert die Fehlerbehebung maßgeblich und bietet die Grundlage für schnelle Diagnosen und Reparaturen.