Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Advanced Diagnostics in Honeywell Experion PKS integriert


Mit diesem Download erhalten Sie das vollständige Softwarepaket zur Integration des Advanced Diagnostic Managers in Experion® PKS. Jetzt ist es einfacher denn je, die Feldbusphysik im Griff zu halten.

Experion® ist ein Process Knowledge System (PKS) von Honeywell, das sämtliche Automatisierungslösungen einer Prozessanlage in einer durchgängigen Systemarchitektur zusammenfasst. Im Zusammenspiel mit FieldConnex Advanced Diagnostics von Pepperl+Fuchs wird Experion zu einer umfassenden Plattform zur Verwaltung der physischen Ebene einer Foundation Fieldbus H1 Infrastruktur.

Diese zusätzliche Funktionalität - einschließlich der dazugehörigen Konfigurations-Tools - läuft unter der Bezeichnung Experion Advanced Physical Layer Diagnostics (APLD). Die damit erzielten Vorteile reichen von einer beschleunigten Inbetriebnahme von Feldbus-Segmenten bis zur frühzeitigen Fehlererkennung zur Unterstützung proaktiver Wartungskonzepte.


FieldConnex als Basistechnologie

Honeywells Experion APLD beruht auf der nahtlosen Interaktion unterschiedlicher FieldConnex Komponenten: Im Mittelpunkt stehen dabei die FieldConnex Advanced Diagnostic Module (ADM), die direkt auf den FieldConnex Power Hub aufgesteckt werden. Sie überwachen die Feldbusphysik und kommunizieren über das FieldConnex Diagnostic Gateway mit dem FieldConnex Diagnostic Server (FDS).

Der FDS ist eine Server-Anwendung, die es dem Experion-System von Honeywell ermöglicht, auf die Daten der ADM-Module zuzugreifen. Die daraus generierten Informationen werden über den in das Experion-System integrierten FieldConnex Diagnostic Manager visualisiert und verwaltet.


Automatisierte Konfiguration


Zur nahtlosen Integration der ADM-Signale in Experion APLD, liest ein spezielles Software-Tool die Engineering-Daten von Experion und erzeugt daraus automatisch die korrekte ADM- und FDS-Konfiguration. Umgekehrt werden ADM Warn- und Alarmeinstellungen in die Konfigurationsdatenbank von Experion geschrieben. Dadurch erscheint die physische Feldbusebene als verwaltbare Ressource innerhalb der Experion Umgebung.

Als Schnittstelle zwischen dem ADM-System von Pepperl+Fuchs und Experion dient eine FieldConnex Diagnostic ActiveX-Komponente. Sie ermöglicht die Anzeige, Überwachung und Analyse von ADM-Daten und vermittelt damit tiefe Einblicke in die physische Feldbusebene direkt innerhalb der Experion Umgebung.


Beschleunigte Inbetriebnahme von Feldbus-Segmenten


Zur Inbetriebnahme eines Feldbus-Segments testet ein Inbetriebnahme-Wizard automatisch die physische Feldbusebene, indem die entscheidenden Werte der elektrischen Signale aller angeschlossenen Feldgeräte ausgelesen werden. Durch das ebenfalls automatische Einlesen von Geräte-IDs ist Experion APLD in der Lage, die Geräte zu identifizieren und deren Einstellungen zu dokumentieren.

Das ganze erfordert nur wenige Mausklicks und sämtliche Kommunikationsparameter des Segments sind erfasst und verifiziert. Die bisher erforderlichen zeitraubenden und repetitiven Arbeiten entfallen. Die Zeit zur Inbetriebnahme eines Segments wird um bis zu 80 % reduziert.


Expertensystem zur schnellen Fehlererkennung


Durch den FieldConnex Advanced Diagnostic Manager verfügt Experion APLD jetzt über ein Expertensystem. Die Feldbusphysik unterliegt einer fortlaufenden Überwachung, bei der die tatsächlich gemessenen Werte mit denen verglichen werden, die bei der Inbetriebnahme eingegeben wurden. Sobald dabei eine potenziell kritische Betriebssituation erkannt wird, gibt das System nicht nur eine Warnung aus, sondern liefert auch konkrete Informationen und Handlungsempfehlungen auf der Basis von Erfahrungswerten.

Durch diese Zusammenführung von Messwerten, Konfigurationsdaten und Erfahrungswerten, weiß der Servicetechniker bereits, was zu tun ist, bevor er vor Ort eintrifft. Dadurch reduziert sich der Zeitbedarf zur Fehlersuche auf ein absolutes Minimum und Ausfälle der Prozessanlage werden weitgehend vermieden.


Das ADM Integration Package für Honeywell umfasst alles erforderliche:  

  • FieldConnex Diagnostic Server
  • Diagnostic Manager als ActiveX-Komponente
  • Bildanzeigen für alle Details und zusätzliche Softwaretools
  • ADM Project Builder – Honeywell

ADM Project Builder richtet automatisch die Software für den FieldConnex Advanced Diagnostic Manager ein. Nachdem die Konfiguration des Leitsystems durchgeführt wurde liest ADM Project Builder diese inklusive der Segment-Tags aus und trägt umgekehrt die ADMs im Leitsystem ein. Nach ein paar einfachen Mausklicks ist das Setup abgeschlossen.