Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Sichere Kleinteilerkennung an Rüttelförderern

Optischer Taster ML100-8-HW mit Hintergrundauswertung

Kompakter Reflexions-Lichttaster ML100-8-HW mit Hintergrundauswertung
Kompakter Reflexions-Lichttaster ML100-8-HW mit Hintergrundauswertung

Bei der Zuführung von Kleinteilen in der Handhabungstechnik geht es an den Abfragestellen meist sehr beengt und vielfältig zu. Ein typisches Beispiel hierfür sind Rüttelförderer. Je nach Anwendung befördern sie vor einem oftmals sehr nahem Hintergrund eine Vielzahl unterschiedlicher Objekte – von hochglänzend bis tiefschwarz sowie mit oder ohne starker Strukturierung. Diese Beschaffenheiten erfordern ein breites Angebot unterschiedlicher Sensorperformance. Mit dem optischen Taster ML100-8-HW von Pepperl+Fuchs erhalten Sie die passende Lösung und sorgen so für eine sichere Kleinteileerkennung an Rüttelförderern.


Zuverlässige Objekterfassung im weiten Erkennungsbereich

In der Anlage eingesetzt, schaut der Reflexions-Lichttaster der ML100-8-HW-Baureihe auf den meist metallischen Hintergrund im Rüttelförderer oder den Zuführkanal. Der Sensor arbeitet dabei wie eine Reflexions-Lichtschranke, jedoch ohne zusätzlichen Reflektor. Als Referenzobjekt dient ihm der zu erkennende Hintergrund. Der Schaltpunkt lässt sich durch das Potentiometer ideal auf die Entfernung und das jeweilige Objekt anpassen. Der optische Miniatursensor erkennt so tiefschwarze, kleine oder flache Kunststoffteile besonders gut. Der Erkennungsbereich beträgt 5 ... 350 mm und deckt somit alle gängigen Detektionsbereiche ab.



Der Reflexions-Lichttaster ML100-8-HW erkennt zuverlässig kleine tiefschwarze Kunststoffteile am Rüttelförderer.

Platzsparende und schnelle Montage

Der Reflexions-Lichttaster der ML100-8-HW-Baureihe wird üblicherweise oberhalb nach unten schauend zum Rüttelförderer oder zur Zuführschiene montiert. Dank seiner Miniaturbauform passt er optimal auch in platzkritische Bereiche seitlich oder unterhalb dieser Einrichtungen. Die Installation des optoelektronischen Sensors ist nicht nur schnell und einfach, sondern auch an verschiedenen Stellen möglich. Aussparungen für Gabel-Lichtschranken müssen nicht beachtet werden.


Sichere Kleinteilerkennung vor nahem Hintergrund

Der optische Miniatursensor ML100-8-HW kombiniert die Eigenschaften einer Reflexions-Lichtschranke mit den Eigenschaften eines Tasters mit Hintergrundausblendung. So kann der Sensor als selbstüberwachendes System in eine Anwendung integriert werden und gleichzeitig mit einem kleinen Lichtfleck und kleinster Hysterese zur genauen Objekterkennung überzeugen. Je nach eingestelltem Erkennungsbereich erfasst der Reflexions-Lichttaster kleinste Objekte von nur wenigen Millimetern ebenso zuverlässig vor nahem Hintergrund wie spiegelnde oder tiefschwarze Gegenstände.


Der Reflexions-Lichttaster ML100-8-HW auf einen Blick

  • Reflexions-Lichttaster mit Hintergrundauswertung
  • Einsatz wie eine Reflexions-Lichtschranke, jedoch ohne zusätzlichen Reflektor
  • Weiter Erkennungsbereich von bis zu 350 mm
  • Zuverlässige Erkennung von tiefschwarzen und spiegelnden sowie flachen Objekten vor nahem Hintergrund
  • Platzsparende und schnelle Montage dank kompakter Miniaturbauform