Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

High-Density Power Hub


Für die Mehrheit der Applikationen entwickelt

Der High-Density Power Hub ist eine modulare Stromversorgung, die aus einem Motherboard und aus einzelnen Stromversorgungsmodulen besteht. Er speist vier Segmente in redundanter Konfiguration mit bis zu 30 V/500 mA. Durch seine kleine Größe und die redundante Stromversorgung ist der High-Density Power Hub für viele Feldbus-Projekte eine wirtschaftliche Lösung.

High-Density Power Hubs sind für die Montage in Ex-Bereichen der Zone 2 und Division 2 sowie für sichere Bereiche zugelassen. Durch die Verwendung verschiedener Stromversorgungsmodule besteht die Möglichkeit, unterschiedliche Zündschutzarten zu realisieren, z. B. Ex ia, Ex d, Ex ib mit DART und Ex ic gemäß FISCO oder Entity.

Der High-Density Power Hub zeichnet sich durch die Erzeugung einer symmetrischen Impedanz für eine optimale Signalqualität aus. Die Impedanzerzeugung basiert rein auf passiven Komponenten, was für eine geringe Wärmeabgabe und eine lange Betriebslebensdauer sorgt. Das Motherboard ist für die DIN-Hutschienenmontage vorgesehen. Alle Module können werkzeuglos auf das Motherboard montiert werden. Aufgrund der redundanten Konfiguration lassen sich die Stromversorgungsmodule ohne Unterbrechung der Stromversorgung oder der Kommunikation austauschen.

Alle High-Density Power Hubs unterstützen Advanced Diagnostics. Das Advanced-Diagnostic-Modul ermöglicht die einfache Überwachung verschiedener Qualitätsindikatoren der Feldbusphysik. Dies ermöglicht eine schnellere Inbetriebnahme der Anlage, eine höhere Zuverlässigkeit der Feldbus-Segmente und eine effizientere Störungsbehebung.