Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Ultraschallsensoren sorgen für Sicherheit und Betriebseffizienz in Wildwasserbahnen

An heißen Sommertagen locken Freizeitparks mit Wildwasserbahnen, wo sich Besucher beim spritzigen Vergnügen erfrischen können. Ultraschallsensoren helfen dabei, Sicherheit und Betriebseffizienz sicherzustellen.



Ultraschallsensorik von Pepperl+Fuchs sichert die zuverlässige Bereichskontrolle in Wildwasserbahnen.

Die Anwendung

Wildwasserbahnen sind in mehrere Sektoren unterteilt. Aus Sicherheitsgründen darf sich in jedem Sektor nur ein Boot befinden. Außerdem muss die Bahn so schnell wie möglich für das nächste Boot frei gemacht werden. Bei schienengestützten Bahnen werden meist induktive Sensoren eingesetzt. In Wildwasserbahnen benötigen die Boote jedoch seitlichen Spielraum zum Schwimmen innerhalb der Bahn. Ultraschalltechnologie ist bei dieser Anwendung das ideale Messprinzip zur Überbrückung des Abstandes.


Das Ziel

Die Sicherheit der Passagiere hat höchste Priorität; eine Kollision der Boote muss ausgeschlossen werden. Gleichzeitig soll außerdem ein möglichst reibungsloser Betrieb gewährleistet werden, um die Wartezeiten für Besucher des Parks auf ein Minimum zu reduzieren.


Die Lösung

An der Ausfahrt aller Sektoren ist ein Ultraschallsensor montiert.
An der Ausfahrt aller Sektoren ist ein Ultraschallsensor montiert.

Um den Sicherheitsanforderungen von Wildwasserbahnen gerecht zu werden, muss die Technologie zuverlässig funktionieren. Je ein Ultraschallsensor ist an der Ausfahrt der Sektoren montiert. Sobald das Boot durchgefahren ist, darf das nächste in den Bereich. Ist der Sektor besetzt, wird seine Einfahrt für nachfolgende Boote gesperrt.

Der Ultraschallsensor erkennt die Boote unabhängig von deren Form, Farbe und Besetzung. Da Ultraschallsensoren berührungslos detektieren, entsteht dabei kein Verschleiß – weder am Boot noch am Sensor. In dieser Anwendung wird das Ultraschallsensormodul UC6000-30GM70S-2E2R2-V15 für die Erfassung der Boote eingesetzt. Dieser Sensortyp trotzt auch sehr rauen Umgebungsbedingungen und liefert durchgehend zuverlässige Signale.

Das Schaltfenster – der Bereich zwischen der minimalen und der maximalen Distanz, in welchem das Objekt erfasst werden soll – wird einfach und intuitiv über zwei Potentiometer direkt am Gerät eingestellt. Anpassungen können während des Alltagsbetriebs vorgenommen werden. Die Reichweite des Ultraschallsensors beträgt bis zu 6m.


Der Vorteil

Das Ultraschall-Messprinzip wird von wechselnden Wetterbedingungen (starke Sonneneinstrahlung, Nebel, Temperaturschwankungen) nicht beeinträchtigt. Eine Störung der Erfassung durch Spritzwasser lässt sich mit der richtigen Einstellung der Messparameter vermeiden. Dies minimiert das Risiko der Fehlauslösung. Der Schwenkkopf des Sensors lässt sich sehr einfach montieren und auf die vorbeifahrenden Boote ausrichten. Eine Wartung ist nicht erforderlich, da weder Schmutz noch Wassertropfen seine Funktion beeinträchtigen können.


Auf einen Blick

  • Zuverlässige Signale unter allen Bedingungen
  • Einfache Montage und Ausrichtung
  • Einfache, intuitive Einstellung direkt am Sensor
  • Wartungsfreier Betrieb
  • Grundlage für sichere und effiziente Steuerung

Jetzt erhältlich: Der Technology Guide Ultraschallsensoren