Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Anlagen und Applikationen mit dem einzigen Ex-zertifizierten HART Loop Converter nachrüsten

Ex-zertifizierter HART Loop Converter
Seine Vielseitigkeit macht den einzigen Ex-zertifizierten HART Loop Converter am Markt zu einer universellen Lösung für das Nachrüsten von Applikationen und Anlagen

Mit dem HART Loop Converter (HLC) von Pepperl+Fuchs erschließen Sie die versteckten Potenziale Ihrer bereits vorhandenen Instrumente. Der einzige HART Loop Converter mit Ex-Zertifizierung auf dem Markt macht all die Informationen Ihrer multivariablen HART-Feldgeräte verfügbar. Zu diesen Geräten gehören:

  • Massestromtransmitter
  • Temperaturtransmitter
  • Drucktransmitter
  • Durchflussmesser
  • pH-Transmitter
  • Füllstandstransmitter
  • Stellungsregler

Dank dieser Vielseitigkeit bietet der HART Loop Converter die universelle Lösung, falls Sie eine laufende Anlage nachrüsten möchten.


Zugriff auf zusätzliche Informationen multivariabler Transmitter

Beispielsweise messen multivariable HART-Massestromtransmitter drei Prozessvariablen (Druck, Temperatur und Differenzialdruck). Die Geräte nutzen diese Daten zur internen Berechnung, um den Massestrom abzuleiten. Primäre Messdaten werden als 4…20 mA-Signal an das Leitsystem übertragen. Wenn Sie jedoch über kein HART-basiertes Leitsystem verfügen, gab es bislang keine Möglichkeit, die für die Berechnung verwendeten, zusätzlichen, nicht primären Variablen kontinuierlich zu überwachen.

Eine Überwachung dieser Variablen kann jedoch wünschenswert sein, wenn eine oder mehrere der Variablen für die Qualität oder Sicherheit Ihres Prozesses besonders wichtig sind. Hier schafft der HART Loop Converter Abhilfe, indem er aus multivariablen Transmittern nützliche Informationen extrahiert, die vorher nicht abrufbar waren.


Wandlung von HART- in 4…20 mA-Signale

Angeklemmt an den 4…20 mA Signalkreis, liest der HART Loop Converter die digitalen HART-Daten, die der intelligente Transmitter ständig überträgt und wandelt sie in weitere 4…20 mA-Signale. Diese können von einem Leitsystem oder einer SPS erfasst werden.

Auf diese Weise kann die zweite, dritte und vierte Variable eines multivariablen Feldgerätes kontinuierlich ausgewertet werden. Jeder Analogkanal des HART Loop Converters lässt sich individuell zur Überwachung der gewünschten Variablen verwenden.


Prozess- und Diagnosealarme

Der HART Loop Converter kann mit 2 oder 4 zusätzlichen Relaisausgängen bestellt werden. Diese sind als Grenzwertrelais oder Störmelderelais nutzbar. Der Unterschied zwischen HART Loop Converter und herkömmlichem Grenzwertgeber besteht darin, dass der HART Loop Converter nicht auf das analoge Signal eines Schaltkreises, sondern auf digitale HART-Informationen reagiert.

Dadurch lässt sich der HART Loop Converter zur Überwachung jeder verfügbaren dynamischen HART-Variablen konfigurieren. Beispielsweise kann bei einem multivariablen Massestromtransmitter ein Relais so eingestellt werden, dass es auslöst, wenn die vierte Variable des Transmitters (Temperatur) einen vom Benutzer vorgegebenen Grenzwert überschreitet. Jedes Relais ist individuell jeder Prozessvariablen zuordenbar.


Highlights

  • Keine zusätzliche Transmitter-Stromversorgung nötig
  • Ex-Zulassung vorhanden, keine zusätzliche Barriere für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen nötig
  • Zusätzliche Messvariablen zu den primären Messdaten verfügbar
  • Komfortable Plug-and-Play-Installation dank automatischer Erfassung der Konfiguration des Feldgeräts
  • Automatisches Scannen der Adresse des Feldgeräts (wichtig für Multidrop-Applikationen)
  • Splitter-Funktion: Ein Eingang und mehrere Ausgänge möglich
  • Bis zu 4 Relaisausgänge
  • Passiver Eingang: keine Auswirkungen auf Feld-Loop (Ex, SIL)
  • Darstellung von Diagnosedaten als Hex-Werte für Vor-Ort-Instandsetzung und Überwachung
  • HART 7-fähig