Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Im Zeichen von Industrie 4.0 – HANNOVER MESSE 2014

Besucher auf der HANNOVER MESSE 2014
Ein ständiger Anblick auf der HANNOVER MESSE 2014: Zahlreiche Besucher unterwegs auf dem Messestand von Pepperl+Fuchs

Mehr als 180 000 Besucher an fünf Messetagen. So lautet aus Veranstaltersicht die Bilanz zur HANNOVER MESSE 2014. Pepperl+Fuchs kann sich in der Rückschau über einen durchweg gelungenen Auftritt auf der weltweit größten Industriemesse freuen. Sowohl mit innovativen, neuen Produkten als auch mit einem weitreichend überarbeiteten Messestand von über 600 qm² Fläche mit 46 Exponaten machten wir Lust auf die Zukunft.


Beachtliches Medieninteresse


Das Industrie 4.0-Exponat "SmartBridge" zog die Aufmerksamkeit der Presse auf sich

Das spezielle, als Resultat einer Konzeptstudie entstandene, Exponat namens „SmartBridge“ griff das Messe-Leitthema „Industrie 4.0“ auf. Die innovative Sensorparametrierung via Tablet und Smartphone und die ästhetische Gestaltung des Exponats sorgten für reges Interesse bei den Messebesuchern und natürlich auch der Fachpresse. Dementsprechend herrschte nicht nur großer Andrang der Journalisten an unserem Messestand, sondern ebenfalls beim von Pepperl+Fuchs ausgerichteten Pressefrühstück.

Hier beantwortete unsere Geschäftsleitung Fragen zum Thema Industrie 4.0, der auf der Messe vorgestellten Signaltrennerlinie SC-System und dem R2100, dem weltweit ersten Mehrstrahl LED-Scanner mit Pulse Ranging Technology. Die neuen Technologien und Produkte fanden auf der HANNOVER MESSE 2014 so große Beachtung, dass Pepperl+Fuchs sowohl in der Tagesschau als auch in der Landesschau zu sehen war.


Gäste aus der Politik

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird am Stand von Pepperl+Fuchs begrüßt
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird am Stand von Pepperl+Fuchs begrüßt

Auch bekannte Gesichter aus der Politik besuchten den Messestand, um sich einen Überblick der Produktneuerungen und Innovationen für die Automation zu verschaffen. So waren neben einer Delegation der EU unter anderem Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, sein Stellvertreter Dr. Nils Schmid sowie Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz zugegen.


Herzliche Atmosphäre auf dem Messestand


Automation mit Leidenschaft erklärt

Dass der Weg zu uns sich für jeden Gast lohnte, stellte die engagierte Messemannschaft, bestehend aus zahlreichen Kollegen aus den verschiedensten Abteilungen, sicher. In ausführlichen Gesprächen und auf „Guided Tours“ mit den Standbesuchern nahmen sie diese mit auf die Reise ins breitgefächerte Portfolio der Produkte für die Automation von Pepperl+Fuchs. Selbst erfahren und entdecken durfte man an den Exponaten der Kategorie „Play Industrial Automation“, die Technik spielerisch vermittelten. Wem danach noch immer der Sinn nach körperlicher Betätigung stand, der freute sich über unsere beliebten Hula-Hoop-Reifen und Pepperl+Fuchs-Fußbälle als kleines Geschenk für den Heimweg.

An Karrierechancen interessierte Messebesucher betreuten die Kollegen vom Personalwesen, während unsere Technik-Experten bei "Tec2You", der Nachwuchsinitiative des Vereins New Automation, Kindern und Jugendlichen die Funktionsprinzipien von Produkten näherbrachten. Außerdem erhielten alle Daheimgebliebenen zum ersten Mal die Möglichkeit, das Treiben auf der Messe aus der Ferne zu verfolgen. Dafür sorgten unsere Twitter-Accounts, die ständig das aktuelle Geschehen am Messestand in Echtzeit ins Internet brachten.

Pepperl+Fuchs bedankt sich auf diesem Wege bei allen Gästen für das rege Interesse und die angenehmen Gespräche. Wir freuen uns bereit jetzt, Sie auf kommenden Messen wieder bei uns begrüßen zu dürfen.