Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Neue FieldConnex® Feldbarriere mit IQ

Hochintelligente Technologie für mehr Verfügbarkeit

Neue FieldConnex® Feldbarriere
Neue FieldConnex® Feldbarriere

Intelligent Fieldbus steht für eine neue Generation von diagnosefähigen FieldConnex® Komponenten, die nicht nur mitdenken – sie greifen auch immer selbstständiger ein, um Störungen zu verhindern. Als jüngstes Produkt dieses Portfolios bringt Pepperl+Fuchs nun eine neue Feldbarriere auf den Markt. Dank innovativer Features ermöglicht diese erstmals die lückenlose Überwachung der Feldbusphysik an jedem einzelnen Ausgang. Nutzen Sie den neuesten Stand der Technik und erreichen Sie die maximale Verfügbarkeit Ihrer Prozessanlage.


Überlast konsequent verhindern

Mithilfe eines intelligenten Lastmanagements sorgt die neue FieldConnex® Feldbarriere bereits beim Start für größtmöglichen Schutz vor einem Segmentausfall. Sie schaltet die Ausgänge sequenziell bis zur maximal erlaubten Belastung zu, wodurch exzessive Einschaltströme verhindert werden. Droht im laufenden Betrieb eine Überlast, werden weniger wichtige Verbraucher abgeworfen. Dazu wird die Stromzufuhr auf weniger als 1 mA gedrosselt, die übermäßige Belastung unterbunden und die Prozessanlage ideal geschützt. Nach der Instandsetzung fährt die Feldbarriere den Ausgang dann automatisch wieder hoch.


Feldbusphysik lückenlos überwachen

Die neue Feldbarriere erlaubt es erstmals, die Feldbusphysik am Ausgang wirtschaftlich zu überwachen. Selbst bei geringster Verschlechterung der Signalqualität erfolgt sofort eine entsprechende Meldung an die Diagnosesoftware in der Leitwarte.  Dies geschieht via LED und bequem, ohne eigene Konfiguration über das Feldbuskabel und das Advanced Diagnostic Modul (ADM). Dank innovativem Monitoring wird so ein weiterer Schritt auf dem Weg zur maximalen Feldbustransparenz vollzogen.


Fehler progressiv erkennen und isolieren

Die neue FieldConnex® Feldbarriere bietet zudem eine Funktion, die bislang nur den Segment Protektor auszeichnet: Sie erkennt die spezielle Dynamik von Signalen, die durch Kontaktprellen, lose Kontakte oder vibrierende Anlagen hervorgerufen werden und kann diese von regulären Feldbussignalen unterscheiden. Typische Fehlerszenarien werden so an jedem Ausgang progressiv erkannt und isoliert. Das gilt selbst für schwer aufzuspürende temporäre Fehler, wie bei eindringendem Regenwasser.


Die passende Ausführung für jede Anforderung

Auch in der flexiblen Handhabung und geografischen Ausdehnung setzt die FieldConnex® Feldbarriere neue Standards. Pro Segment können bis zu drei Feldbarrieren mit 8, 10 oder 12 Ausgängen betrieben werden. Die neue Feldbarriere ist in vorinstallierter Gehäuselösung in unterschiedlichsten Größen, Ausstattungen und Materialen verfügbar. Sie ist die kompakteste auf dem Markt, und bietet dennoch ausreichend Platz für komfortables Einfädeln und Anschließen der Kabel. Wählen Sie jetzt das passende Exemplar für Ihre individuelle Anlage.