Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Fanden Sie's heraus? Lösung unseres Rätsels aus der e-news Ausgabe Nr. 04, Oktober 2013

Möchten Sie beginnen?

Würfelspiel mit zwei Spielern und drei Würfeln

Zwei Spieler würfeln gegeneinander. Gewinner ist, wer die höhere Zahl würfelt. Es stehen drei unterschiedliche Würfel zur Auswahl. Jeder Würfel hat andere Augenzahlen, wobei die Summe jeweils immer 57 ergibt:

  • rot: 2, 3, 4, 15, 16, 17
  • blau: 5, 7, 8, 9, 10, 18
  • grün: 1, 6, 11, 12, 13, 14

Möchten Sie als Erste/r einen Würfel aussuchen oder überlassen Sie die erste Wahl lieber Ihrem Gegner?

Lösung


Um die Gewinnwahrscheinlichkeit zu beurteilen, vergleichen wir jeweils zwei Würfel miteinander. Anhand vom oberen Bild rechts erkennen Sie, dass der grüne Würfel höhere Gewinnchancen aufweist als der blaue.

Der blaue wiederum (unteres Bild rechts) ist gegenüber dem roten Würfel im Vorteil. Es lässt sich also vermuten, dass der grüne Würfel auch "besser" ist als der rote (Transitivität) …



Wie man jedoch aus dem letzten Bild erkennen kann, ist der grüne Würfel gegenüber dem roten im Nachteil. Wir haben es hier also mit einer nicht-transitive Situation zu tun, die Ihnen bestimmt aus dem Knobelspiel "Schere, Stein, Papier" bekannt ist.

Hieraus lässt sich schlussfolgern, dass Sie Ihrem Gegner bei der Wahl des Würfels den Vortritt lassen sollten.